Reflexionswerkstatt für BPoC: Wo können wir reden?

Wo können WIR reden? Da es innerhalb von marginalisierten Gruppen, die unterschiedlichsten Ansichten und Meinungen zu Themen wie Gender, Emanzipation und Sexismus gibt, stellt sich die Frage wie wir als Gruppe welche in einer weiß dominierten Mehrheitsgesellschaft lebt den Diskurs nach außen tragen ohne dem weißen Blick zu unterliegen und ohne den Vorwürfen der eigenen Community ausgesetzt zu sein.

Zur Referent*in:
Bernice Ekoula ist Spoken Word Artist und schreibt z.Z. ihre Studienabschlussarbeit zum Thema Afrohair Politics.

Zum Format:
Reflexionswerkstatt ist ein Format der Verein Kamerunischer Ingenieur*innen ud Informatiker*innen Ruhrbezirk, das Menschen, die sich als BIPoC*, Migrantisch, Diasporisch, Sintizza und Romnja, jüdisch positionieren zusammenzukommen und Themen zu besprechen die alltägliche Fragestellungen und Themen aufgreifen, die in öffentlichen Diskursen marginalisiert werden. Referent*innen die einen inhaltlichen Input machen sowie die Werkstatt moderieren sind Persönlichkeiten, die in den Themengebieten aktiv sind, sich mit ihnen befassen und/oder sich selbst näher auseinandersetzen und austauschen, diskutieren und reflektieren möchten.

Melde dich bis spätestens 12.05.2020 per Mail an:
m.kono-patel@vkii-ruhrbezirk.de an, damit du den Link zur Freischaltung der webex Veranstaltung zugeschickt bekommst.

Wir freuen uns auf dich!