Reflexionswerkstatt: Warum sind Naturwissenschaften so weiß?

Als BIPoC in Deutschland ist es nicht unbedingt leicht, einen Zugang zu Naturwissenschaften zu finden.

In Talkshows, Expertenpanels, Filmen/Serien oder auch im Schulunterricht kommen nicht-weiße Naturwissenschaftler*innen (ob zeitgenössisch, historisch oder fiktiv) selten vor. Auch im universitären Kontext wird klar: naturwissenschaftliche Studiengänge und Lehrstühle sind weiß-dominierte Räume. Obwohl sich Universitäten und Forschungsinstitute zunehmend um "Diversität" bemühen, gibt es kein Bewusstsein für Intersektionalität, Postkoloniale Ansätze und institutionellen Rassismus in Deutschland. Die im deutschen Bildungssystem und akademischen System verankerte Diskriminierung und Gewalt wird nicht hinterfragt. Deutsche Naturwissenschaftler*innen of Color sind in Folge dieser Umstände selten anzutreffen.
 
Bei der Reflexionswerkstatt soll es um eure Gedanken zur Frage "Warum sind Naturwissenschaften so weiß?" gehen. Von Erfahrungsaustausch und Frustrationsventil bis Empowerment oder Verbesserungsvorschlägen ist alles möglich. Willkommen sind alle interessierten BIPoC, ob Wissenschaftler*innen oder Neugierige.
 
Die Reflexionswerkstatt wird geleitet von Mai Chanprakhon. Mai studiert Biologie, produziert den Podcast "Mais Podcast" und benutzt keine Pronomen.
 
Mede dich bitte per Mail an
praktikum@vkii-ruhrbezirk.de
Wir freuen uns auf dich!