Google Flights soll Flugverspätungen noch vor den Fluggesellschaften melden

Google logo

 

Google Flights, ein Dienst der Alphabet-Gruppe für Suche, Buchung und Überwachung von Flüge, soll nun ein Schritt nach vorne sein, was die Meldung von Flugverspätungen angeht. Die Information sollte Google Flights veröffentlichen noch bevor die Fluggesellschaften es feststellen.

Anket Mathur, Produktmanager des Google-Diensts, erlaütert die Motivation: „Zu den stressigen momenten einer Flugreise gehört das Warten auf den Flug, weil sie dann angefangen wird zu prüfen ob der Flug rechtzeitig kommt. Flights zeigt bereits Verspätungen an, nun teilen wir die Verspätungsursachen mit und sagen diese Verspätungen sogar hervor.“

„Als Informationsquellen dienen historische Daten über die Flugsituation. Ausgehend davon, können Algorithmen für automatisiertes Lernen einige Verspätungen vorhersagen, selbst wenn diese Information noch nicht bei den Fluggesellschaften vorliegen.
Vorhergesagte Verspätungen werden nur dann gemeldet wenn die Wahrscheinlichkeit der Vorhersage mehr als 80% beträgt“ so Anket Mathur.

In der App werden also nur Vorhersagen angezeigt, die mindenstens zu 80% sicher sind. Immerhin empfehlt die Firma etwas früher am Flughafen anzukommen, selbst wenn eine Verspätug von der App vorhergesagt wird.
Ursachen der Verspätung, wie Unwetter oder verspäteter Anschluss werden ebenfalls mitgeteilt.

Die Firma hat diese Gelegeneheit genutzt um eine weitere Funktionalität hinzuzufügen, welche den Kunden dabei helfen sollte zu verstehen welche Vorteile günstige Tarife ein- oder ausschließen. Diese Funktionalität ist aber noch bei einer begrenzten Anzahl Fluggesellschaften verfügbar.



Schreibe einen Kommentar